SAB Kabel

Peter Bröckskes übergibt Anteile an Tochter Sabine

Als Peter Bröckskes vor fast 32 Jahren von seinem Vater gefragt wurde, ob er bei ihm arbeiten möchte, war sein Vater gerade 60 Jahre und er 28 Jahre alt. Peter Bröckskes entschied sich für eine Zusammenarbeit mit seinem Vater. Neun Jahre durften sie gemeinsam arbeiten und sein Vater führte Peter Bröckskes an die Führung des Unternehmens heran. Trotzdem war es ein Schock für ihn, als nach nur neun Jahren Gemeinsamkeit Peter Bröckskes sen. plötzlich verstarb und die gesamte Verantwortung plötzlich Peter Bröckskes lag.

Die damalige Situation war eine der schwersten und kritischste in der Geschichte von SAB Bröckskes. Aber dank eines starken Teams, wurde diese Zeit überstanden und SAB ist heute stärker denn je. „Wir sind felsenfest davon überzeugt, dass dieser Schritt, auch zum jetzigen Zeitpunkt, absolut richtig und notwendig ist.

Das einzige Ziel ist es einen reibungslosen Übergang in die 3. Generation zu erreichen. Und heute fühle ich mich noch fit diesen Übergang aktiv zu begleiten,“ so Peter Bröckkses. Peter Bröckskes ist stolz auf seine Tochter Sabine und froh, dass sie bereit ist, die große Verantwortung zu übernehmen, SAB Bröckskes, das Unternehmen, das dein Opa vor mehr als 64 Jahren gründete in eine noch erfolgreichere Zukunft zu lenken.

Sabine Bröckskes-Wetten möchte sich ganz herzlich bedanken, dass ihr Vater und die Belegschaft Vertrauen in sie setzen. Sie unterschätzt die Situation nicht und weiß, dass wir nur gemeinsam erfolgreich sein können wenn alle zusammen arbeiten. Die Geschäftsführung werde alles in ihrer Macht liegende tun, damit SAB auch weiterhin ein konzernunabhängiges, familiengeführtes Unternehmen bleibe, so Sabine Bröckskes-Wetten.