SAB Kabel

Werkstoff Polyvinylchlorid (PVC) für Kabel und Leitungen

Was sind PVC Kabel und wo werden sie eingesetzt?

Polyvinylchlorid (PVC) - thermoplastischer Kunststoff

PVC steht für "Polyvinylchlorid" (VDE Bezeichnung "Y"). Die Anwendungsbereiche dieses Thermoplastes in der kunststoffverarbeitenden Industrie sind vielseitig. In der Kabelindustrie gibt es für die entsprechenden Einsatzbereiche der Kabel und Leitungen unterschiedliche PVC-Mischungen. Nationale (z.B. VDE) und Internationale (z.B. IEC) Normungsbehörden haben für die verschiedensten Anwendungsbereiche Mischungstypen mit ganz bestimmten Eigenschaften spezifiziert und somit für Standardanwendungen geeignete Grundtypen geschaffen.

So sind z.B. die Eigenschaften von genormten PVC-Mischungen für die Kabelindustrie in den folgenden VDE-Bestimmungen festgelegt:

  • PVC - Isoliermischungen EN 50363-3, VDE 0207-363-3
  • PVC - Mantelmischung   EN 50363-4, VDE 0207-363-4-1

 

Welche Zusatzstoffe werden für PVC Kabel und Leitungen eingesetzt?

Das bei der Polymerisation anfallende Hart-PVC ist als Isolier- und Mantelwerkstoff für Kabel und Leitungen ungeeignet. Erst durch Zusatzstoffe erhält man das mechanische, thermische und elektrische Eigenschaftsniveau, das für solche Werkstoffe bei gleichzeitig guter Verarbeitbarkeit erforderlich ist.

Die wichtigsten Zusatzstoffe sind:

  • Weichmacher
  • Stabilisatoren
  • Füllstoffe
  • Gleitmittel

 

PVC Kabel mit unterschiedlichen Isolations- und Mantelmaterialien 

 

PVC spezial (Y) - Eigenschaften und Vorteile

Unser PVC spezial (YA und YM) verwenden wir bei der Isolation und Ummantelung von Leitungen. Das PVC YA für die Aderisolation ist gekennzeichnet durch besonders gute elektrische Werte und durch hohe Flexibilität. Das PVC YM als Mantelmaterial bietet gute mechanische Werte sowie hohe Flexibilität.

 

Technische Eigenschaften von PVC als Isolationsmaterial (Y)

Technische Daten und Eigenschaften von PVC als Isolationsmaterial und Mantelwerkstoff im Überblick:

VDE-Kurzzeichen von PVC

Y

Temperaturbeständigkeit, flexibel

+5°C /+70°C

Temperaturbeständigkeit, fest verlegt

-40°C /+70°C

Flammwidrigkeit von PVC

gut

Zugfestigkeit N/mm²

15 N/mm²

Bruchdehnung/Reißdehnung in %

250 %

Shorehärte A/D

A88

Abriebverhalten von PVC

mittel

Dielektrizitätskonstante bei 800 Hz ca.

4,0 bei 800 Hz ca.

Spezifischer Widerstand Ohm x cm

1013 Ohm x cm

Durchschlagspannung kV/mm

12 kV/mm

Strahlenbeständigkeit cJ/kg

8 x 10cJ/kg

Halogenfreiheit

nein

 

PVC kältebeständig (YK) - Eigenschaften und Vorteile

 

Elektrische Leitungen mit einem kältebeständigen PVC-Mantel weisen selbst bei Minustemperaturen eine noch gute Flexibilität und mechanische Festigkeit auf. Dieser PVC-Typ kann verschiedensten Witterungseinflüssen ausgesetzt werden.

Kältebeständiges PVC (YK) - Technische Daten und Eigenschaften

Kältebeständiges PVC (YK) - Abweichende technische Daten und Eigenschaften:

VDE-Kurzzeichen von PVC

YK

Temperaturbeständigkeit, flexibel

-20°C /+70°C

Temperaturbeständigkeit, fest verlegt

-40°C /+70°C

 

PVC wärmebeständig (YW) - Eigenschaften und Vorteile

 

Wärmebeständiges PVC hält Temperaturen bis max. +105 °C stand. Die Isolierung und Ummantelung ist gekennzeichnet durch gute elektrische und mechanische Werte und sehr gute Wärmebeständigkeit. Die höchste zugelassene Betriebstemperatur am Leiter beträgt +90 °C nach VDE 0207. Bei Verwendung oberhalb der Temperatur, ist die Gebrauchsdauer herabgesetzt.

 

Der Temperaturbereich von wärmebeständigen PVC Leitungen liegt bei:

 

nicht bewegt:-40°C bis +90°C
bewegt:+ 5°C bis +90 °C
kurzzeitigbis+105 °C

 

PVC ölbeständig (YOE) - Eigenschaften und Vorteile

 

Ölbeständig YOE, TM5, nach EN 50363-4-1 + VDE 0207-363-4-1. Oft wird diese PVC-Type nur als Mantelmaterial eingesetzt, jedoch kann dieser Werkstoff auch als Isolationsmaterial eingesetzt werden.

 

Der Temperaturbereich von ölbeständigen PVC-Leitungen liegtbei:

 

nicht bewegt:-40°C bis +70°C
bewegt:+ 5°C bis +70 °C

 

 

 

Aufgrund seines chemischen Aufbaues ist PVC ein schwer entflammbarer Werkstoff. SAB PVC - Mischungen erfüllen die Anforderungen an das Brennverhalten nach IEC 60332-1-2 + VDE 0482-332-1-2), UL VW1, CSA FT1 und FT2. Jedoch werden im Brandfall Halogene freigesetzt, die eine Gefahr für Mensch, Natur, Gebäude und Maschinen darstellen können. Außerdem sind die PVC Steuerleitungen und Datenleitungen nicht für die Verlegung im Freien geeignet.

 

 

Beispielhafte Einsatzgebiete von PVC-Leitungen

PVC-Leitungen werden für Steuergeräte eingesetzt, z.B. an Werkzeugmaschinen, Fließ- und Montagebändern, Förderanlagen, Fertigungsstraßen und im Anlagenbau, Schaltschrankbau, Geräte und Einrichtungen der Kommunikationstechnik, Haushaltsgeräte, Generatoren-, Transformatoren- und Maschinenbau, Schalt- und Steuerungsbau, Elektro-, Installations- und Verpackungstechnik, Textil-, Holzbearbeitungs- und Werkzeugmaschinenbau, Elektro- und Datenverarbeitung, in Reinigungsgeräten, Automobilindustrie, Automatisierungstechnik, Pressen- und Formbau, Druck- und Papiermaschinenbau, Oberflächentechnik, Eisen- und Stahlerzeugungsindustrie, Getränke- ­abfüllanlagen, Chemische Industrie, für eigensichere Stromkreise, an Steuergeräten in explosionsgefährdeten Räumen, CNC-Bearbeitungszentren, Lampen und Lichttechnik, …

 

Haben Sie weitere Fragen zu unseren Leitungen? Ihr direkter Draht zum SAB-Team.

Hochflexible Kabel & Leitungen exakt nach Ihren Wünschen

Familienbetrieb für Konstruktion und Fertigung seit 1947

Jetzt unverbindliche Anfrage senden
+49 (0)2162 898-0
Mo.-Do. 7:30–16:30 Uhr
Fr. 7:30–15:00 Uhr