SAB Kabel

News

Bundesbester kommt wieder aus Viersen

Andreas Frescher, Abiturient des Clara-Schumann-Gymnasiums in Dülken und seit 2012 in der Ausbildung zum Kabelfertigungsmechaniker nach dem Berufsbild des Kabeljungwerkers bei der SAB Bröckskes GmbH & Co. KG in Viersen-Süchteln, durfte in diesem Jahr die nationale Bestenehrung der IHK-Organisation hautnah miterleben.

Bundesbester Azubi 2014

Aus Erzählungen von SAB‘s Bundesbesten aus den vergangen sechs Ausbildungsjahren hatte er eine ungefähre Vorstellung der Veranstaltung, doch nun selbst zu den Besten Deutschlands zu gehören war doch überwältigend.

Die Reise nach Berlin ins MARITIM Hotel auf der Stauffenbergstraße beginnt am 08. Dezember. Dort ehrt die IHK-Organisation nunmehr zum neunten Mal die bundesbesten Auszubildenden. 2014 absolvierten über 320.000 junge Frauen und Männer ihre Ausbildung, nur 232 von ihnen aus 223 verschiedenen Berufen wurden Bundesbeste. In sieben Berufen wurden jeweils zwei Bundesbeste mit den gleichen Punktzahlen ermittelt, unter den Bankkaufleuten sogar drei. Zu diesen 232 Besten gehört auch Andreas Frescher aus Viersen. Voller Anspannung verfolgt er die Begrüßungsrede von Dr. Eric Schweitzer, Präsident des DIHK`s. Die anschließende Moderation der Veranstaltung übernimmt in diesem Jahr wieder einmal die Entertainerin Barbara Schöneberger. Mit Witz und Charme gewinnt sie die volle Aufmerksamkeit des Publikums und auch Frescher ist begeistert, sie einmal persönlich kennen zu lernen. Als Festredner tritt in diesem Jahr der Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel ans Rednerpult.

Im Länderranking schafft es Nordrhein-Westfalen mit 43 besten Auszubildenden auf Platz zwei hinter Bayern mit 49 Bundesbesten. Zu diesen Glücklichen zählt Frescher, der nicht ohne Stolz die Zeit seiner Ausbildung Revue passieren lässt: „Die Ausbildung bei SAB Bröckskes ist sehr anspruchsvoll, allerdings wurden wir Auszubildenden während der Ausbildungszeit vom gesamten Unternehmen, im Besonderen aber von unserem Ausbildungsleiter, Achim Harmes, bestens betreut. Ich habe sehr viel von ihm gelernt und er hat mich und meine Kollegen stets unterstützt und alle unsere Fragen beantwortet. Auch zur nationalen Bestenehrung nach Berlin hat er mich begleitet.“ Selbstverständlich werden Andreas Frescher sowie auch seine sechs Ausbildungskollegen von SAB Bröckskes in Viersen übernommen und tragen somit auch in Zukunft zum Erfolg des Unternehmens bei.