Zum Inhalt springen

Spezialkabel • Thermotechnik • Kabelkonfektion

Anwendungsbereiche für Servoleitungen

Servoleitungen bzw. Motorkabel werden unter anderem für den schnellen Anschluss von computerunterstützten CNC-Maschinen wie z.B. CNC-Fräsen oder CNC-Bohrmaschinen entwickelt. Servokabel vereinen die störungsfreie Kombination aus Stromversorgung und Datenübertragung. Zu den Servoleitungen gehören die Motorenanschlussleitungen, Inkrementalgeberleitungen sowie Motor Feedback-Leitungen. Weitere Anwendungsgebiete sind zum Beispiel im Motorenbau zur Temperaturüberwachung im Motor oder in Industriezweigen mit intelligenten Servoantrieben.


Diese flexiblen Motorenanschlussleitungen finden Verwendung als Versorgungsleitung von Motoren, die bauartbedingt den Anschluss einer kombinierten Leitung aus Versorgungs- und Steueradern ermöglichen. Die Leitungen sind geeignet bei hohen mechanischen Beanspruchungen in trockenen, feuchten und nassen Räumen sowie bei niedrigen Temperaturen.


Beispielhafte Einsatzbereiche:

Für den hochflexiblen, schleppkettenfähigen Einsatz in Industriezweigen mit intelligenten Servoantrieben
wie z.B. Automatisierungstechnik, Maschinen-, Anlagen- und Industrieroboterbau, Antriebs-, Steuerungs-
und Fertigungstechnik, in Handhabungssystemen, in der Automobilindustrie, in Energieführungsketten
an Holzbearbeitungszentren, Kennzeichnung nach DESINA


Produkte
SL 806 C

Beispielhafte Einsatzbereiche:
Für den flexiblen Einsatz in Industriezweigen mit intelligenten Servoantrieben wie z.B. Automatisierungstechnik, Maschinen-, Anlagen- und Industrieroboterbau, Antriebs-, Steuerungs- und

Fertigungstechnik, in Handhabungssystemen, in der Automobilindustrie, in technisierten Bearbeitungszentren, optimale Kombination von Versorgungs- und Steueradern um Antriebe und ihre Temperaturüberwachung bzw. Haltebremse mit Energie zu versorgen.


Produkte
SL 875 C

Beispielhafte Einsatzbereiche:
Einkabellösung mit integrierten digitalen Feedback-Signal-Elementen


Feedbackleitungen dienen zur Regelung der Motordrehzahl und Angabe des IST-Zustandes. Geberleitungen geben Steuerimpulse zur Positionierung und Verfahrcharakteristik weiter, z.B. Anschluss von Tacho, Bremse und Impulsgeber.


Beispielhafte Einsatzgebiete:
Hochflexible, bewegliche Anschlussleitungen für z.B. Tacho, Bremse zur Temperaturüberwachung im Motor, für dauerflexiblen Einsatz in der Automatisierungs-, Steuerungs- und Fertigungsleittechnik, in Energieführungsketten an Holzbearbeitungsmaschinen, im Maschinen- und Anlagenbau, auch bei hohen mechanischen Beanspruchungen und in trockenen, feuchten und nassen Räumen, sowie bei niedrigen Temperaturen flexible Anschlussleitungen für z.B. Tacho, Bremse zur Temperaturüberwachung im Motor, für dauerflexiblen Einsatz in der Automatisierungs-, Steuerungs- und Fertigungsleittechnik


Diese Leitungen sind geeignet für die feste Verlegung und den flexiblen Einsatz z.B. im Maschinen- und Anlagenbau bei mittleren mechanischen Beanspruchungen in trockenen, feuchten und nassen Räumen.


Beispielhafte Einsatzbereiche:

Einsatz in der Automatisierungs-, Steuerungs- und Fertigungsleittechnik, im Maschinen- und Anlagenbau,
im Motorenbau, an Antriebssystemen


 

Beispielhafte Einsatzbereiche:
Einsatz in der Automatisierungs-, Steuerungs- und Fertigungsleittechnik, im Maschinen- und Anlagenbau, im Motorenbau, an Antriebssystemen, Versorgungsleitung zwischen Frequenzumrichter und Servomotor


Beispielhafte Einsatzbereiche:
Einsatz in Industriezweigen mit intelligenten Servoantrieben, z.B. in der Automatisierungstechnik, Antriebs-, Steuerungs- und Fertigungsleittechnik, in Handhabungssystemen, in der Automobilindustrie, in Energieführungsketten


Die Leitungen sind für die Leistungsverdrahtung bei Frequenzumrichtern bestimmt, drehzahlveränderbaren Motoren, Antrieben in der Industrie und insbesondere einsetzbar bei erhöhten Anforderungen an die EMV-Eigenschaften in verschiedensten Industriebereichen.

Die Leitungen können bei mittlerer mechanischer Beanspruchung für die feste Verlegung und bewegten Einsatz ohne Zugbeanspruchung und ohne zwangsweise Bewegungsführung in trockenen, feuchten und nassen Räumen und EX-Bereichen eingesetzt werden. Sie sind nicht bestimmt für die generelle Verwendung im Freien. Bei fester Verlegung und sofern sie vor Sonneneinstrahlung geschützt sind, ist dies im Einzelfall zulässig.


Produkte

SL 851 C


Beispielhafte Einsatzbereiche:

Einsatz z.B. in der Klimatechnik, Nahrungsmittelindustrie, Papier- und Stahlerzeugung, Metallverarbeitung sowie im Druckmaschinenbereich. Aufgrund der geringen Betriebskapazität ist eine effektivere Leistungsübertragung als bei herkömmlichen PVC-Anschlussleitungen möglich. Beeinflussungen durch elektromagnetische Störungen werden aufgrund des geringen Kopplungswiderstandes geringstmöglich reduziert

 

DESINA - DEzentrale und Standadisierte INstAllationstechnik


Desina.bmp

DESINA beschreibt ein umfassendes Gesamtkonzept für die Standardisierung und Dezentralisierung der fluidtechnischen und elektrischen Installation von Maschinen und Anlagen. In Zusammenarbeit zwischen der Maschinenbau-, der Automobil- und der Zulieferindustrie wurden darüber hinaus die Spezifikationen der notwendigen Komponenten detailliert. DESINA setzt auf vorhandenen Lösungen wie z.B. offene Bussysteme, Industriestandards für Stecker, etc. Durch Vereinheitlichung der Komponenten, Schnittstellen und Verbindungssysteme wie z.B. eine LWL-Kupfer-Hybrid-Leitung, können unterschiedlichste Systeme auf einer physikalischen Basis realisiert werden.

Folgende Leitungsfarben sind zur Funktionscodierung definiert:

Die Ummantelung aller Leitungen muss gegen industrielle Schmierstoffe resistent sein.