Spezialkabel • Thermotechnik • Kabelkonfektion

Li 6Ybl · Li6Yvz

FEP-isolierte Schaltlitze mit erweitertem Temperaturbereich, 375 V, AWG 7 drähtig

Anwendung

Die FEP-isolierte Schaltlitze mit erweitertem Temperaturbereich von -90 bis zu +135 °C ist geeignet für eine Betriebsspitzenspannung von 375 V. FEP hat darüber hinaus eine ausgezeichnete Temperaturbeständigkeit und Tiefentemperaturflexibilität. Die isolierte Kupferlitze findet ihren Einsatz in der chemischen Industrie, dem Ofenbau, der Ziegelei und in Wärmegeräten und kann für die Abmessungen AWG 28/26/24/22/20 geliefert werden.

Besondere Merkmale

  • hervorragende Chemikalien- und Lösungsmittelbeständigkeit
  • ausgezeichnete Temperaturbeständigkeit und Tiefentemperaturflexibilität
  • ausgezeichnete elektrische Isoliereigenschaften mit niedrigen nahezu frequenzunabhängigen dielektrischen Eigenschaftswerten

Zusatzinformationen

    FEP (6Y)    

      Cu bl

    Art.-Nr.

    FEP (6Y)    

      Cu vz

    Art.-Nr.

       AWG            

Nenn-

Einzeldr.

Ø mm

          max.

          Außen-Ø

          mm

     Cu-

     Zahl

     kg/km

     Leitungs-

     gewicht

     ≈ kg/km

      3339 .. 28      3340 .. 28        28/7  0,127                0,73       0,9            1,5
      3339 .. 26      3340 .. 26        26/7  0,160                0,83       1,3            2,1
      3339 .. 24      3340 .. 24        24/7  0,203                0,96       2,2            3,0

      3339 .. 22

      3340 .. 22        22/7  0,254                1,11       3,5            4,4
      3339 .. 20      3340 .. 20        20/7  0,320                1,31       5,4            6,5

 

                                                                                          Weitere Abmessungen und Farben auf Anfrage.

 

ETFE, FEP, PFA-Farbschlüssel, Stelle 5 und 6 der Art.-Nr.:

 

01 = schwarz   05 = gelb09 = orange
02 = blau06 = grün11 = rot
03 = braun07 = violett   15 = natur
04 = grau08 = weiß 

 

Aufbau

Leiter

blanke oder verzinnte Cu-Litze

nach ASTM B 286

Isolierhülle

FEP, 6YI1 nach VDE 0207-6

Technische Daten

Betriebsspitzenspannung

max. 375 V

Prüfspannung

1500 V

Verlegen

bei einmaligem Abbiegen soll der innere Biegeradius den 0,5fachen Aderdurchmesser nicht unterschreiten

Strahlenbeständigkeit

1 x 10^7 cJ/kg

Temperaturbereich

nicht bewegt: -90/+180°C

bewegt: -55/+180°C

bei eingeschränkter Gebrauchsdauer: 200 °C

Brennverhalten

flammhemmend und selbstverlöschend nach IEC 60332-1 und VDE 0482-332-1-2

Chem. Beständigkeit

sehr gut gegen Säuren, Halogene, Basen, chlorierte Lösungsmittel sowie organische und anorganische Verbindungen, wobei FEP gegenüber ETFE einen leicht höheren Grad der Beständigkeit aufweist

Schadstofffreiheit

gemäß RoHS-Richtlinie der Europäischen Union